huarache

Nike Air Huarache – Geschichte

5 (100%) 1 vote

Die Erscheinung der Schuhe Nike Huarache auf dem Markt war ein großer Erfolg für den Oregon Konzern, der nach einen Verkaufshit gesucht hat. Dieser Modell wurde in Luxusboutiquen und kleineren Geschäften verkauft, die zu verschiedenen Netzen gehört haben. Überall haben die sich genauso gut verkauft. Dieses Produkt war sehr innovativ für diese Zeiten. Sie haben am Anfang der 90er Jahren debütiert. Es sind also fast 30 Jahre vergangen und Nike setzt ihren Erfolg fort und gibt Neuvariationen des Kultmodells aus.

Ein Projekt, welches die Leute lieben

Für dieses Nike Huarache Projekt ist der hervorragender Tinker Hatfield verantwortlich, der von den ersten Air Max und vielen Modellen die von Michael Jordan signiert wurden bekannt ist. Die Modelle konnte man im Jahre 1991 in den Geschäften finden. Sie haben sich dank dem interessanten Design von den anderen unterscheidet. Bei der Arbeit an den Schuhen hat sich Hatfield von der Wassersportkleidung inspiriert. In dem Projekt hat man leichte Stoffe, wie Neopren verwendet. Bei Hurache hat man auch Elemente aus Synthetik verwendet, die positive Gefühle bei dem Empfänger verstärkt haben. Die Paneele aus Neopren wurden mit energetischen Farben überzogen. Es gefiel den Kunden, denn in den 90er Jahren wurden die Neonfarben sehr modisch. Der Sneakerhead wird ganz bestimmt bemerken, dass die Huarache unter vielen Rücksichten an das Modell Nike Air Flow erinnern, welches im Jahre 1989 debütierte.

air huarache

Popularität die niemand stoppen könnte

Nike Huarache hatten nicht so viel Glück um sich vor der Kritik zu schützen. Die Stabilität des Modells wurde vor allem von dem Magazin Runners negiert, es behauptete, dass die Schuhe keine gute Ventilation garantieren und zu Fußschweiß führen. Dieses Ruf hat aber die Popularität nicht Kleiner gemacht. Nike Huarache haben nicht nur die Läufer, aber auch die Leute außerhalb diese Sportdisziplin verwendet. Dieses Modell hat den Lifestylecharakter gewonnen und hat viele Alltagstylings komplett gemacht. Dieses außergewöhnliches Produkt von Nike hat sich wundervoll mit dem Pin-roll komponiert, dem spezifischen hochkrempeln des Hosenbeines. Heutzutage Lieben ihn die Jogger-Fans.

Projekte die mit Nike Huarache verbunden sind

Es lässt sich nicht bestreiten, dass die Popularität von Huarache beeindruckend war. Man konnte vorsehen, dass der Oregon Konzern mit der Zeit viele Überraschungen für die Liebhaber dieses Modells vorbereiten wird und verschiedene neue Varianten auf dem Markt bringt. Die ersten Veränderungen hat man in der Ausgabe von Nike Air Huarache International gemacht, wo man viel von der klassischen Silhouette gelassen hat, aber die Neoprensocke ein bisschen verkleinert hat.  Im Jahre 1992 kamen die Nike Air Trainer Huarache auf dem Markt, in denen die Laufsilhouette mit der für Basketballspielen ersetzt wurde. Die Deseigner haben hier ein originelles Verschluss an dem Mittelfuß verwendet, dass dem Fuß größere Unterstützung bei den dynamischen Bewegungen an dem Basketballparkett garantiert hat. In dem Portfolio von Nike lässt sich das Modell Air Tech Challenge Huarache nicht übersehen, also die Schuhe die Andre Agassi der berühmte Tennisspieler getragen hat. Diese Schuhe sind das erste Beispiel in dem der Airbag sichtbar war. Das Jahr 1992 hat den Fans eine weitere Basketballversion die Nike Air Dynamic Flight gebracht. In dem Modell hat man auf den Namen „Huarache”, verzichtet, aber es gehörte zu der Serie. Das Modell hat der Berühmte Scottie Pippen, der Star von Chicago Bulls getragen.

Das originelle Modell von Nike Huarache war viele Jahre die Inspiration für Oregon Designer. Die Elemente die man von der Originalvorlage aus dem Jahr 1991 genommen hat kann man in den Modellen Nike Air Mowabb oder Air Jordan VII sehen.

Nike Huarache kamen auf dem Markt zurück dank interessanten Kooperationen wie die aus dem Jahr 2000, wo der Oregon Konzern die Zusammenarbeit mit der Streetwearmarke Stussy begonnen hat. Daraus kamen originelle Farben für den Klassiker aus dem Jahr 1991

Die Designer aus Oregon haben auch andere Modelle entworfen, wo die Basis die Huarache waren. Der Beispiel kann hier das Modell Nike Air Max 90 Current Huarache sein, der im Jahre 2009 debütiert hat. Anderes Modell welches sich von der Serie inspiriert hat war das Modell Nike Zoom Huarache TR Mid dasim Jahre 2010 auf dem Markt kam. Die originellen Huarache hatten ihre Neuausgabe im Jahre 2012, wo man spezielle Limit-Editionen vorbereitet hat, die nicht nur einen Sneakerhead begeistert haben.

nike air huarache

Gutes Ruf bei den Basketballspielern

Obwohl die Nike Air Flight nicht den für die Serie typischen Namen hatten, haben sie das alles gehabt was man von Basketballschuhen verlangte und auch noch mehr. Der Beweis, dass sie zu der Serie gehören befindet sich an der Zunge von den Air Flight. Sie haben die Sympathie von den Fab Five Spielern, der Mannschaft der Michigan Universität, gewonnen. Solche Spieler wie Juwan Howard, Ray Jackson oder Chris Webber haben sie getragen. Eine große Anzahl von Basketballspielern und Sportliebhabern haben das Modell Nike Air Flight als die besten Schuhe für Basketballspielen in der ganzen Geschichte  dieser Sportdisziplin gesehen.  Nike hat auch ein anderes Modell für Basketballspielen rausgelassen. Hier geht es natürlich um die Nike Air Zoom Huarache, die im Jahre 2004 in die Geschäfte kamen und sich mit der Interesse von Kobe Bryant gefreut haben, der sie nicht nur einmal auf dem Sportplatz getragen hat.

Nike Huarache – interessante Einzelheiten

  • Huarache war einer von den Modellen auf welchem man das Swoosh Logo nicht platziert hat.
  • Tinker Hatfield, der Deseigner des Modells hat sich von der Wassersportkleidung für Wasserski aus Neopren inspiriert.
  • Huarache waren die ersten Laufschuhe , wo man die Ferse nicht verstärkt hat.
  • Der Name Huarache wurde von den früheren Namen der mexikanischen Sandale entnommen.

Kommentar hinterlassen